Stellungnahme der SPD Fraktion Heidelsheim: Anschlussunterbringung Markgrafenstr. 16

Veröffentlicht am 30.06.2021 in Kommunalpolitik

Vor ziemlich genau einem Jahr hat der Ortschaftsrat einstimmig dem Kauf der Markgrafenstraße 16 zugestimmt, damit die Stadt Bruchsal ihrem kommunalen Auftrag der Unterbringung von sozial Schwachen nachkommen kann. Inzwischen muss die Stadt noch 98 Menschen bis Jahresende unterbringen. In Büchenau wurde ein Haus für 30 Obdachlose eingerichtet, in Untergrombach wird im Gewann Nördlicher Schollengarten ein Containerdorf für obdachlose Menschen eingerichtet werden. Dieses zieht von der Bruchsaler Südstadt nach Untergrombach um. Heidelsheim als zweitgrößter Stadtteil wird sich nun einbringen, indem das Haus des ehemaligen „Strohhut“ für die Anschlußunterbringung umgewidmet werden wird.

Vor einem Jahr war davon die Rede, dass man in Heidelsheim Familien unterbringen wolle und das hat uns auch überzeugt, zumal auch unsere Grundschule mit der VKL / Vorbereitungsklasse spezielle Förderprogramme für Kinder aus migrierten Familien hat.
Aber wir verstehen auch, dass die Stadt keinen Einfluss  auf den Familienstand der unterzubringenden Menschen hat und akzeptieren deshalb die vorgestellte Kombilösung A ( V1 +2a). Allerdings sind wir gegen eine weitere Wohnung in dem ehemaligen Schwimmbad, zumal diese wegen nur zwei Fenstern in den Vorderräumen keine sinnvolle Wohnung werden könnte. Stattdessen plädieren wir für die Abdeckung des Schwimmbeckens und die Herrichtung als Aufenthaltsraum für die Bewohner.

Da wir uns am Rande des alten Stadtkerns mit einer extrem dichten Bebauung befinden und es zu jedem Haus viele direkte Nachbarn gibt, sollten wir für die Menschen, die hier untergebracht werden sollen, einen Aufenthalts- und Begegnungsraum schaffen, so dass sie sich nicht nur auf der Straße vor dem Haus oder im Hof aufhalten müssen.  Für eine gewisse Ruhe in den Abendstunden sorgen automatisch Familien mit Kindern , aber ein Aufenthaltsraum kann dem Ruhebedürfnis der Bewohner selbst und der Nachbarn  Rechnung tragen.

Die SPD Fraktion stellt sich also einstimmig hinter die kommunale Aufgabe, lehnt den Beschlußantrag mit der Variante 1 zwar ab, aber stimmt geschlossen für die vorgestellte Kombivariante A (V1+2a).

Anmerkung:

Die Kombivariante A (V1+2a) sieht zwei getrennte Wohnungen im Erdgeschoss vor, während im Obergeschoss eine große Wohnung für Einzelbelegungen vorgesehen ist.

 

WebsoziInfo-News

15.10.2021 17:24 SONDIERUNGEN ERFOLGREICH
„AUFBRUCH UND FORTSCHRITT FÜR DEUTSCHLAND“ Die Sondierungen zwischen SPD, Grünen und FDP sind erfolgreich abgeschlossen. Auf Grundlage eines 12-seitigen Ergebnispapiers sollen jetzt formale Koalitionsverhandlungen folgen. „Aufbruch und Fortschritt“ seien möglich, fasste SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz zusammen. In zehn Kapiteln haben die Verhandlerinnen und Verhandler die Verabredungen aus den Sondierungsgesprächen skizziert. „Als Fortschrittskoalition können wir die Weichen

13.10.2021 18:29 MECKLENBURG-VORPOMMERN – SCHWESIG WILL MIT DER LINKEN REGIEREN
Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern will mit der Linkspartei Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die mit ihrer SPD Ende September die Landtagswahl klar gewonnen hatte, kündigte am Mittwoch Koalitionsverhandlungen mit der Linken an. „Wir sehen in der Linkspartei eine Partnerin, mit der wir unser Land gemeinsam voranbringen können. Uns geht es um einen Aufbruch 2030, mit

12.10.2021 18:28 GENERALSEKRETÄR KLINGBEIL NACH SONDIERUNGEN – „VERTRAUEN IST EIN WICHTIGER BAUSTEIN“
Nach den ersten Sondierungsrunden für ein Ampel-Bündnis zeigt sich SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil zuversichtlich für die weiteren Gespräche. Bis Freitag soll jetzt eine Entscheidungsgrundlage für die Aufnahme formaler Koalitionsverhandlungen erarbeitet werden. Gemeinsam mit FDP-Generalsekretär Volker Wissing und dem Politischen Geschäftsführer der Grünen Michael Kellner zog Klingbeil am Dienstag eine positive Zwischenbilanz. Die „intensiven Gespräche“ der vergangenen

06.10.2021 19:10 SONDIERUNGEN VON SPD, GRÜNEN UND FDP – „ES IST JETZT AN UNS, DAS AUCH UMZUSETZEN“
Grüne und FDP wollen mit der SPD über die Bildung einer Regierungskoalition sprechen. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz begrüßt die Entscheidung und spricht von einem gemeinsamen Auftrag der drei Parteien. Bereits die Einzelgespräche mit den beiden Parteien seien „sehr konstruktiv“ verlaufen, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz. Die SPD sei „sehr dankbar für die sehr professionelle und ernsthafte Art

04.10.2021 16:46 „Globale Finanzverschleierung aufdecken“
Pandora Papers veröffentlicht Der Journalist*innen-Verbund „International Consortium of Investigative Journalists“ hat zahlreiche Unterlagen von global tätigen Anwaltskanzleien und Treuhandgesellschaften geleakt. Diese sogenannten Pandora Papers dokumentieren die Eigentümer*innen von und Verbindungen zu mehr als 27.000 Offshore-Firmen zahlreicher Prominenter und Politiker*innen aus der ganzen Welt. Joachim Schuster, finanzpolitischer Sprecher der SPD-Gruppe im Europäischen Parlament: „Die Pandora Papers

Ein Service von websozis.info

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Counter

Besucher:2
Heute:24
Online:1